Hornloaded Audio Blog

Herzlich Willkommen auf meinem Horn Blog

Freitag, 8. April 2011

Teaser: Arschbacke angetestet


Ich habe heute die kürzlich bei ebay erworbenen Arschbackenhörner mit Celestion CDX1-1425 per Adapter PC-35 von P.Audio bestückt. Als Bassabteil dient mal wieder mein Eminence Delta 12LFA in knapp 100l Bassreflex auf etwa 40Hz abgestimmt. Getrennt habe ich bei 1200Hz am PC. Das Horn misst sich eher furchtbar - so wie alle mir bekannten Arschbacken mit mangelhafter Linearität - hört sich aber prima an. Ein paar kleinere Korrekturen habe ich noch per EQ vorgenommen. Nach etwas Abstimmungsarbeit klingt das zwar erstmal ungewohnt, aber sehr gut. Messungen abgespeichert habe ich keine. Ich reiche sie nach.

EDIT:

Am Hörplatz wird das schnurgerade gezogen per DRC.

Kommentare:

  1. Das sieht mir nach einer sehr interessanten Box aus. Sehr spannend. Dazu würde mich alles interessieren was du liefern kannst. :)

    Gruß
    gandl

    AntwortenLöschen
  2. Nachdem ich nun einiges mit dem Horn angestellt habe kann ich mit Bestimmtheit sagen, dass es kaum möglich ist, das Horn ohne zusätzlichen Hochtöner zu betreiben. Es macht sehr schnell zu. Dafür höre ich einfach noch zu gut, um das zu tolerieren. Näheres gibt es im DIY-Hifi-Forum zu lesen:
    http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/showthread.php?t=3107

    AntwortenLöschen
  3. Hi,
    gibt es schon Messungen?

    Gruß
    Johannes

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe nun mal eine Messung hier eingebaut. Das ist die Messung vom aktuellen Setup. Die Abstimmung sieht im Moment so aus, dass auf den Hörplatz entzerrt wird. Was ich hier gemessen habe ich der Frequenzgang auf Achse aus ca. 50cm Entfernung. Die Box steht dabei wie auf dem Bild nah an der Seitenwand. Ich habe nun auch herausgefunden, dass es mein Fehler war, dass Hochton fehlte. Es war ein defektes Kabel schuld. Mit neuen Kabeln klingt es nicht mehr zu schlapp.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo schrottie,
    toll dein blog hier, ich schau hier immer wieder rein. Der 13khz peak mit anschließendem absturz ins bodenlose bei deinem horn könnte vieleicht durch probleme am hornhals erzeugt werden - parasitärer hohlraum wirkt als helmholz resonator oder sowas. Gruß a.

    AntwortenLöschen