Hornloaded Audio Blog

Herzlich Willkommen auf meinem Horn Blog

Montag, 19. September 2011

Seitenblick: Behringer iNuke DSP Serie


Ich bin ein großer Freund von DSPs. Diese Digitalen Prozessoren haben die Aufgabe, das Musiksignal zu manipulieren. Das kann durch Effekte, oder EQs sein, oder eben auch mit dem Herstellen einer Frequenzweichenfunktionalität durch das Teilen des Signals in Frequenzbänder. Bei mir übernimmt diese Aufgabe ein PC. Das gleiche gibt es aber auch professioneller. Ganz besonders spannend finde ich die Variante u.a. von Behringer - nämlich Amp und DSP zu kombinieren. Die iNuke DSP Serie macht das scheinbar ganz ausgezeichnet. Hier werden Class D Amps mit 2 Kanälen mit einem ordentlichen DSP in einem leichten Gerät vereint, was bedeutet, dass man mit 2 dieser Schmuckstücke schon ein wunderbares, vollaktives, DSP-gesteuertes Lautsprechersystem mit ordentlich Leistung realisieren kann. Anschauen kann man sich das etwas detaillierter auch mal bei Youtube. Einen sehr positiven Test gibt es auch noch.

Kommentare:

  1. Hey!
    Kennst du DSP-Software? Ich hab nen mac und wenns kostenlos ist wärs auch cool, aber nciht notwendig!
    lg

    AntwortenLöschen
  2. Hallo David,
    ich selber nutze Audiomulch als VST-Host und mache das gesamte Processing über DRC und Concolver als VST Plugin.

    Für weitere Plugins (EQ, Delay, Phase, Xover, usw.) solltest du mal bei KVRAudio.com schauen.

    Auf die schnelle habe ich noch das gefunden:
    http://www.mcdsp.com/

    Gruß
    schrottie

    AntwortenLöschen
  3. http://www.crownaudio.com/amp_htm/xti2.htm

    Von Crown (und wahrscheinlich auch anderen Marken) gibt es das ähnlich hübsch umgesetzt.

    www.youtube.com/watch?v=A5QBeqZLKPs

    AntwortenLöschen